Maskenpflicht an Schulen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

das Schuljahr ist noch jung und wir können durchaus sagen, dass alle an der Schule Lernenden und Arbeitenden gut in das Schuljahr gestartet sind.

 

Am 27.08.2020 wurde von Armin Laschet eine Lockerung der verordneten Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler bekannt gegeben. Von dieser Entscheidung sind wir ziemlich überrascht worden. Nun ist uns auch der ministerielle Erlass zugegangen. Dieser besagt, dass ab dem 01.09.20 weiterhin auf dem Schulweg, an den Haltestellen und im Bus, aber auch auf dem Schulgelände und im Schulgebäude die Maskenpflicht bestehen bleibt.

 

Während des Unterrichts ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dann nicht mehr verpflichtend.

 

Wir verstehen das Bedürfnis nach Lockerungen und Normalität. Dennoch überwiegt für uns der Stellenwert des Schutzes der Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie weiterer Mitarbeiter unserer Schule.

 

Wir können im Regelunterricht die notwendigen Mindestabstände nicht einhalten. Hinzu kommt, dass in verschiedenen Lerngruppen, Differenzierungsgruppen und Wahlpflichtkursen, sich die Schülerinnen und Schüler mischen.

 

Daher verstehen wir die Sorge vieler Eltern, dass durch den Wegfall des Mund-Nasen-Schutzes in der Unterrichtssituation, ihre Kinder einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind. Hinzu kommen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen.

 

Aus diesem Grund appellieren wir an Sie:

 

Denken Sie solidarisch und ermöglichen Sie somit allen an der Schule Lernenden und Arbeitenden einen Schulbesuch an unserer Schule!

 

Daher möchten wir Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte und euch als Schülerinnen/Schüler darum bitten, den „eingeschlagenen Weg“, den Mund-Nasen-Schutz im Unterricht zu tragen, weiterhin gemeinsam mit uns zu gehen.

 

Bei unseren heutigen Besuchen durch die Klassen, haben wir mit großer Freude festgestellt, dass die meisten Schülerinnen und Schüler, während des Unterrichts einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

Bleibt und bleiben Sie gesund! Grüße aus der Distanz! Hier geht es zum Brief als pdf-Datei.

 

Ihr Schulleitungsteam Melanie Froch & Thorsten Fringes

Aktuelle Informationen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,


da es in der Eltern- und Schülerschaft offensichtlich viele offene Fragen in Bezug auf COVID-19 gibt, möchte ich hiermit auf diverse offizielle Infoquellen hinweisen:


„Allgemeine Hinweise und Tipps zum Verhalten im Umgang mit SARS-CoV-2/COVID-19 erhalten Sie unter

sowie die Hotline des Kreises Unna, geschaltet von Montag bis Freitag  8 – 12 Uhr  unter Tel. 0800 10 20 205   kostenfrei

 


Falls Ihre Kinder als direkte, enge Kontaktperson zu positiv getesteten Personen in der Schule ermittelt wurden, erhalten Sie direkte Information durch das Gesundheitsamt bzw. über die Schule.


Dafür ist es wichtig, dass Sie Ihre Kontaktdaten (aktuelle Telefonnummer und eine gültige Email-Adresse) bei der Schule hinterlegt haben. Nur so ist eine zeitnahe und zielgerichtete Information über die erforderlichen Maßnahmen (erforderliche Tests, Quarantäneanordnungen, Infoflyer usw.) möglich.


Für alle gilt die Regel: Hat Ihr Kind Symptome, die auf COVID-19 hindeuten, und sei es nur leichte Symptome, darf es die Schule nicht besuchen und muss einem Arzt zur Diagnose und zum Ausschluss auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorgestellt werden."


Herzliche Grüße
Ihre Schulleitung
M.Froch & T.Fringes